Diese Website wird nicht mehr aktualisiert. Ich bin auf https://akaislaberecke.wordpress.com umgezogen, da mir das Instagram Plugin gefehlt hat und die alternativen Codes im Internetz Schrott waren ;)

Hier wird in Zukunft nichts mehr aktualisiert.
Lieben Gruß und bis bald,
Akai


Mittwoch, Februar 22, 2012


Ich war unter den vielen Leuten die von Final Fantasy XIII ziemlich enttäuscht waren. Bis zur Auflösung von Hopes Storyline hat mich alleine die Geschichte getragen, aber danach habe ich mich durch das Spiel gequält. Es hat mich einfach nicht mehr interessiert und ich habe einfach weiter gespielt ohne wirkliche Motivation.

Dann ist der Fortsetzungstitel dieses Games herausgekommen. Ich habe nicht mit vielen Verbesserungen gerechnet, aber die ganzen Trailer haben mich doch neugerig gemacht und so habe ich es doch gewagt mein erspartes Geld für das Game hinzublättern. Ob ich es bereut habe? Lest doch einfach weiter ;) Achja, im Inhalt Spoilergefahr für FFXIII!



Inhalt

Serah, die Schwester von Lightning, ist die einzige, die sich an die Abschlusssequenz von Final Fantasy XIII erinnert, in der Lightning der Verlobung von Snow und Serah ihren Segen gibt. Alle anderen glauben, dass Lightning im letzten Kampf gestorben ist oder zusammen mit Vanilla und Fang Cocoon in einer riesigen Kristallsäule stützt.


Serah ist in ihrem Alltag auf Pulse gefangen und wartet auf die Rückkehr ihres Verlobten Snow, der einzige Mensch, der ihrer Erinnerung glaubt und sich alleine auf die Suche nach Lightning gemacht hat. Serah sieht in ihren Träumen wie Lightning in einer anderen Welt gegen einen Feind kämpft und wie der Junge Noel Kreiss von ihr dort zu ihr geschickt wird. Sie erwacht und ihr Traum stellt sich als Wirklichkeit heraus. Zusammen mit Noel macht sich Serah auf durch die Zeit zu reisen um nach Walhalla zu gelangen, den Ort an dem Lightning auf sie wartet.


Auf ihrer Reise landen die beiden in unterschiedlichen Orten und Zeitebenen und müssen dort die Zeitparadoxen auflösen, um den natürlichen Zeitfluss wieder zu gewährleisten. Während der Reisen treffen sie auf so manchen alten Bekannten aus den Vorgängerteil und an kommt z.B. in den Geschmack eines 10 Jahre älteren Hope.

Umsetzung

Das Kampfsystem verurteilt einem immer noch zum Nichtstun, im richtigen Moment das richtige Paradigma bereit zu haben mag zwar anfangs knifflig sein, aber sobald man sich an das System gewöhnt hat, ist es einfach nur ein Klicken des A/X-Buttons und von RT/L1. Die erste Szene in der die Aktionstrigger vorgestellt wurde vermittelte ein komplett anderes Bild. In den richtigen Momenten muss man bestimmte Tasten drücken, damit man den Endgegner vernichten kann.


Die Grafiken sind wunderschön, die Umgebungen fantastisch modelliert, aber das ist auch nichts Neues für Final Fantasy. Einzig die Figuren scheinen mit jeder Technikverbesserung lebloser. Sie sehen gut aus und sind wunderbar texturiert, aber sind in manchen Sequenzen etwas steif.


In diesem Fortsetzungsteil ist die Wahl des Spielverlaufes vorhanden und man wird nicht wie in XIII einfach durch meilenlange Rohre gejagt, stattdessen sind Ort und Zeitebenen frei wählbar und somit zu einem gewissen Teil auch der Storyverlauf.

Im Spiel gibt es auch bestimmte Dialogtrigger, Momente in denen man sich aussuchen darf, was den Gegenüber geantwortet wird. Bei den völlig idiotischen Auswahlmöglichkeiten springt ein Item für die eigenen Monster heraus, welchen aber keinen Sinn außer zu Dekorationszwecken hat. Eine Belohnung der gleichen Art bekommt man, sobald eine gewisse Anzahl von Dialogenstriggern benutzt wurde.

So kommen wir nun zu einer weiteren Neuerung von FXIII-2 der Monsterzucht. Manche Monster hinterlassen nach einem Kampf einen Kristall und mit Hilfe dieser Kristalle kann Serah die Monster im Kampf beschwören. Die Monster können mit Dekorationsaccessoires verunstaltet werden und im Kristarium mit Komponenten aufgelevelt.


Selbst das Kristarium hat im Vergleich zum Vorgänger eine kleine Neuerung durchgemacht, nämlich eine Designverbesserung. Es ist noch weniger ersichtlich, welche Attributssteigerungen für Charaktere schon vorhanden sind, aber zumindest sieht es schick aus. Nach jedem Kampf werden Kristallpunkte vergeben und diese können im Kristarium für neue Fähigkeiten und Attributssteigerungen verwendet werden. In dem Sinne gibt es kein wirkliches Aufleveln, sondern nur ein Steigern der Werte und Attacken.

Verpackung/Extras


Es gibt je eine normale Verpackung, so wie eine Collectorbox für Xbox360 und PS3. In der Collectorbox befinden sich eine CD, ein 3D-Wackelbild, sechs Sammelpostkarten und ein kleines Artbook, aber dafür kostet sie auch mehr. Die Versionen für Xbox360 und PS3 unterscheiden sich nur das Logo. Das Covermotiv ist eher reduziert und zeigt nur das Spielogo, dafür sind auf der Rückseite neben den Spielinformationen auch zahlreiche Gameausschnitte zu sehen.

Fazit


In manchen Bosskämpfen habe ich wunderbare Metalmusik gehört, das mag zwar nicht die Sache von jedem sein, aber bei mir hat es Devil May Cry Erinnerungen hochgewirbelt und meiner Meinung zu dem Spiel einen kleinen Push gegeben. Auch die ersten Szenen mit den Aktionstrigger waren ein Meisterwerk, wunderschön anzusehen und gleichzeitig wurde man mitten ins Geschehen gezogen.
Die erweiterten Möglichkeiten der Wegwahl verschaffen den Spiel wieder ein Freiegefühl, ganz im Gegensatz zu den einengenden Kämpfen, die nicht wirklich fesseln. Auch gibt es während des Spieles schon zahlreiche Bonusmissionen, die da sind, aber nicht wie in FFX-2 den ganzen Storyverlauf dominieren.

Ich glaube dieses Spiel hat mir noch manche spaßige Stunde verschafft und deshalb hab ich diesmal nicht im letzten Kapitel einfach aus Frust aufgehört, so wie ich es beim Vorgängerteil gemacht habe, der immer noch auf mich wartet. Es ging am Ende nicht mehr und nicht einmal die Spannung auf ein mögliches unerwartetes Ende ließ mich weiterzocken u__U Die Final Fantasy Reihe tendiert dazu immer mehr Möglichkeiten aus den Händen der Spieler zu entfernen. Es kommt mir schon fast so vor, als würden sie lieber Animationsfilme erschaffen anstatt spielbaren Games.

Die Final Fantasy Spiele sehen immer schicker aus, aber ich habe das Gefühl, dass immer weniger hinter der schicken Maskerade steckt. Es macht zwar Spaß wieder etwas freier durch das ganze FF-Universum zu reisen, doch finde ich das Preis-Leistung Verhältnis übertrieben. Für ein gutes Spiel, das mir Spaß macht, welche ich mehrmals durchzocken möchte, wäre der Preis wohl recht, aber ich denke nicht, dass dies bei den neusten Final Fantasy Teilen der Fall ist. Einmal reicht... aber da ich den Preisverfall der FF-Teile kenne bin ich sicher, dass man dieses Spiel nächstes Jahr um 20 Euro nachgeworfen bekommt. Geduld zahlt sich also aus ;)

FFXIII-2 war ein netter Zeitvertreibt, aber für mich ist es kein Final Fantasy mehr, sondern nur ein weiteres Spiel einer Reihe von profitgierigen Aktionären. Es mag zwar schwer sein einen Geldesel wie Final Fantasy ruhen zu lassen, aber ich habe schon einmal erwähnt, dass ich bei zwar alle bisherigen FF-Teile gezockt habe, bis auf ein Onlinespiel, aber bei FF20 auf jeden Fall nicht mehr dabei bin.

Positiv/Negativliste

+ geniale Grafik
- der Zeitreisestrudel beim Laden ist fast ewig sichtbar
+ Verwicklungen in der Story
- nervige NPCs die automatisch im Hintergrund reden und dich z.B. bei längeren Dungeonaufenthalten ganz schön nerven
+ Aktions- und Dialogtrigger
- Kampfsystem

9 Kommentare

Dann lass ich von XIII-2 wohl mal lieber erstmal die Finger. Ich muss mich immernoch zwingen XIII durchzuspielen ._. Kein gutes Zeichen.
Schon wenn ein Final Fantasy einen zweiten Teil benötigt, kann man ahnen das daraus nichts gutes wird. War bei X und X-2 auch schon so.
Der letzte gute Teil war wirklich Nr. IX

Reply

ich mag final fantasy einfach. ich muss dir aber recht geben. die games sehen natürlich unglaublich schick aus, aber ein klein wenig verlieren sie schon an zauber was die story usw. angeht. nichts desto trotz hat mir ffXIII trotzdem gefallen. ich mochte snow. und auch wenn das spiel mit sicherheit den ein oder anderen mangel aufweist, fand ich das mit den linearen levels mal zur abwechslung gar nicht so schlecht. weil man auch ganz gut ohne irgendwelche lösungen oder karten auskam und auch immer mal wieder kurz spielen konnte, ohne gleich den überblick zu verlieren.
der neue teil liegt schon hier bei uns. meine schwester kriegt den zum geburtstag und na ja, dann werden wir mit sicherheit wieder zu zweit spielen. ;)

die idee dazu stammt übrigens ursprünglich von einem mann. das muss man sich erst mal geben! also ich finde die idee mit dieser liebesbotschaft in einem glückskeks verdammt süß. und wenigstens mal kreativ. das würde ich an kitschfaktor selbst in einem film aushalten. ist wenigstens mal was anderes. ^^
die kekse zu machen war übrigens überhaupt nicht schwer und geht sogar ganz schnell. und das muss was heißen, weil ich echt eine kochniete bin und sogar ich hab's hinbekommen (meine freundin ist auch nicht viel begabter als ich).

zum glück bin ich seit weihnachten gut ausgerüstet was filmrollen angeht. da habe ich schon noch so einige. natürlich ist es ein bisschen umständlicher erst eine rolle vollbekommen zu müssen und die dann auch noch weg zum entwickeln zu bringen, aber der überraschungseffekt ist natürlich auch ziemlich spannend. ^^
irgendwann will ich aber auch mal fotos selbst entwickeln! ist halt doof, man braucht so viel dazu... aber irgendwann mach ich das mal.
ist sicherlich total spannend und witzig.

Reply

ich finds faszinierend, wie detailliert und ausführlich du dein "review" geschrieben hast :)

die blume auf deinem kopf ist toll *___*
voll süß xD

Reply

Ich sitze imemr noch mit FF12 rum, es geht jetzt besser als beim ersten Mal XD
13 habe ich nicht durch, und ich weiss nicht ob ich es jemals durchzocken werde ._.'
Hm, also... ist es falsch von mir zu sagen, dass ich auf dieses Review von dir gewartet habe? Weil das hab ich nämlich XD
Bin über das Ergebnis aber ehrlich gesagt nicht überrascht ;3;
Ich finde die Trailer auch sehr spannend, aber ich dachte immer "Ich warte auf Akais Meinung, weil die teilen wir uns meistens", und naja, muss ich mehr dazu sagen? ^^'

Ich finde es total schade, dass die FF Reihe immer schlechter wird. Ich vermisse immer noch die grosse Weltkarte, und das man segeln und fliegen kann. Für mich waren das immer die Highlights, aber jetzt... Die Kristalle von FF12 sind ganz akzeptabel, aber bei FF13 gar nichts zu haben ist Kacke ;3;

Mir wurde immer wieder... das Herz gebrochen... *stellt übertriebene Todesszene nach*

Nya, und es tut mir immer noch leid, dass ich nicht beim Gewinnspiel dabei war, und beisse mir deswgen immer noch selbst innen Hintern >.< *sfz*

Reply

Huhu! ^^

Hab mir jetzt mal nicht den ganzen Eintrag durchgelesen, sondern nur dein Fazit, falls ich das Spiel noch mal spielen will.

Ja, nur durchzuarbeiten ist auf Dauer schlecht. Das musste ich aber auch auf die harte Tour lernen. Es ist natürlich etwas anderes, wenn einem die Arbeit Spaß macht, trotzdem ist es nicht gerade gesund, wenn dann alles andere ins Hintertreffen gerät.

Wie gesagt, ich persönlich könnte auch nicht "nur" Hausfrau sein. Man macht sich eben abhängig vom Partner und auch bei der Rente sieht es dann später echt schlecht aus. (Nicht, dass man sonst viel bekommen würde.) Abgesehen davon würde mich ein Hausfrauen-Dasein einfach nicht erfüllen. Wahrscheinlich stellt sich die Frage aber sowieso nicht, denn heutzutage kann es sich eh kaum jemand leisten, wenn nur einer der beiden Partner arbeitet.

Soo, dann mal noch einen schönen Sonntag. Liebe Grüße,

Iwa

Reply

Wuaaah rate was ich heute im Briefkasten hatte *_______* Vielen vielen Dank! ^__________^ Das ist so süß von dir, war total überrascht! *hihi* Am besten sind die selbstgemachten Sachen. ;3 Danke danke danke~

Reply

Ich spiele das Game gerade auch und muss sagen, dass es bis jetzt (noch?) nicht einen so bitteren Beigeschmack wie der "richtige" 13te Teil hat. Man wird ja förmlich von den vielen Möglichkeiten, die man bei der Zeitreise hat, erschlagen. Die Kämpfe haben mir eigentlich noch keine grösseren Probleme bereitet BIS ich gestern im Sunleth-Auenwald auf 2 Protegos gestossen bin. An denen bin ich ne halbe Stunde (ohne zu sterben) gesessen und hab versucht den Gesundheitsbalken der Mitsviecher zu reduzieren. Das war sehr, sehr nervig.
Bin mal gespannt, wies weitergeht.

Reply

Also ich liiiiiiiiiiiiiiiiebe dieses FF :D
Bevor jetzt evtl. Fragen aufkommen: Ja, ich habe schon mehrere FF´s gezockt (auch X und X-2). Beim 13 ten Teil muss ich leider sagen das ich da auch beim Endboss hänge und keine Lust mehr habe weiter zu machen.. sehr schade eigentlich :(
13-2 Find ich aber bisher einfach nur genial *_* Die Charakter, die Story, die Kämpfe: genial *total begeistert ist*
Die Idee, das man Monster züchten kann find ich auch super uns sehr gelungen :)
Bin jetzt erst bei Kapitel 3, aber bisher bin ich einfach nur begeistert. Mal schaun ob sichs hält :)

Tolles Review übrigens ;D

Reply

UMZUG

Aktuelle Artikel nur mehr unter folgender Adresse: https://akaislaberecke.wordpress.com