Diese Website wird nicht mehr aktualisiert. Ich bin auf https://akaislaberecke.wordpress.com umgezogen, da mir das Instagram Plugin gefehlt hat und die alternativen Codes im Internetz Schrott waren ;)

Hier wird in Zukunft nichts mehr aktualisiert.
Lieben Gruß und bis bald,
Akai


Dienstag, Juni 12, 2012



Eines dürfte allen hoffentlich klar sein, etwas auf die Beine stellen ist immer mit jeder Menge Arbeit verbunden und von einer Con im ersten Jahr ist Reichtum nicht zu erwarten. Mist...

Wahrscheinlich bin ich noch die falsche Ansprechperson für dieses Thema, nein, ganz bestimmt bin ich es. Das einzige, das ich bisher organisiert habe sind kleine Kunstausstellungen und doch brütet dieser Traum schon sehr lange in mir. Meine Heimatstadt hat keine eigene Anime/Manga Convention.

Nun komme es, wie es sein muss. Vor einiger Zeit habe ich die Nyancon in Linz besucht, eine kleine, aber sehr feine Con, die dieses Jahr Premiere hatte. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber trotz kleiner Pannen, wie eine geringe Anzahl an Cosplaywettbewerbsteilnehmer, hat alles die ganze Zeit so professionell und gut durchorganisiert gewirkt. Das einzige, das mich wirklich gestört hat, war, dass für alles so viel Sicherheitszeit eingeplant war, nur für das Anime - und Soundquiz nicht. Menno...

Dieses Erlebnis hat meinen Wunsch, selbst einmal an einer AnimeCon mitzuwirken entfacht. Ich werde wohl versuchen auf der AniNite als Freiwillige anzuheuern. Und als nächsten Schritt schon etwas eigenes auf die Beine stellen? Das werden wir schon sehen. Auf jeden Fall habe ich mich heute quer durchs Internet gelesen und freue mich euch meine Ergebnisse zu präsentieren.


How to start a Convention?



First Brainstorming
Alles beginnt mit einen ersten Brainstorming. Noch bevor du irgendetwas Brauchbares wie Ort oder Datum hast, musst du dir bei einem klar werden: "Was möchtest du machen?" In welchen Rahmen soll sich alles bewegen? Schreib deine ersten Ideen auf, alle, egal wie unsinnig sie dir erscheinen. In diesem Anfangsstadium gibt es keine schlechten Ideen. Lege dich auch noch auf nichts Spezielles fest, sei für alles offen. Noch bist du alleine... aber damit alles funktionieren kann brauchst du ein Team auf das du zählen kannst.

Suche dir dein Team
Finde Freunde, die dir helfen können. Natürlich will man bei so einen Erlebnis seine besten Freunde dabei haben, aber bei der Teamwahl ist wichtig, dass Leute gesucht werden, die wirklich helfen können. Die Grundvorrausetzung dafür ist eine solide Diskussionsbasis, Dramaqueens mit denen Ausdiskutieren nicht möglich ist tun den Team nichts Gutes. Die Teammitglieder sollten zu einem gewissen Teil selbstständig sein und Leute mit Erfahrungen sind immer ein Pluspunkt.

Erfahrungen sammeln
Bevor das Abenteuer eigene AnimeCon starten kann wären langjährige Erfahrungen nicht schlecht. Leute mit den Plan eine eigene Con zu organisieren haben gewiss schon zahlreiche Cons besucht, aber haben sie auch hinter den Kulissen ausgeholfen? Sehr viele Cons suchen Freiwillige, die mithelfen. Ergreife selbst, bestmöglich in Kompanie von anderen Teammitgliedern, die Chance etwas über den Aufbau einer guten Con von innen zu erlernen.

Staff-Mitglieder haben die Macht etwas ausrichten, während Freiwillige im Grunde nichts tun können, sobald sie z.B. von einen wütenden Gastsprecher angebrüllt werden.

In Grunde kann euch nicht passieren, außer einer Riesenportion Erfahrung, die, mag sie manchmal noch so unangenehm sein, vielleicht beim Umgang mit denselben Problemen bei der eigenen Con einen großen Schritt in Richtung Lösung trägt.

Brainstorming, never without
Sobald die ersten Leute zu deinem Team gestoßen sind, geht es gleich mit weiteren Überlegungen. Es geht darum etwas konkreter als bei deinem ersten Brainstorming zu werden. Jetzt da ein Team hinter dir steht können die neuen Ideen nur so sprudeln oder alles in anstrengender Diskussion enden. Das hängt davon ab, wie gut du dein Team gewählt hast.
  • Name der Con?
  • Wo wollt ihr die Con machen? 
  • Wann? Wie lange? 
  • mögliche Sponsoren?
  • Händler anwerben?
  • weitere Teammitglieder?
  • Programmideen?
  • Gastredner?
  • Werbepläne?
  • Wo übernachten Besucher? 
  • Essen auf der Con?
  • etc...
Der Conventionname verlangt Kürze, Wiedererkennbarkeit und Einzigartigkeit. AnimeCon wäre der schlecht möglichste Name für eine Anime Convention oder auch Anime [füge Stadtnamen ein], [zufälliges japanisches Wort]Con. Wenn ihr die Con unter einen bestimmten Themenschwerpunkt stellt, warum nicht den aufgreifen? Versucht etwas Einzigartiges zu erschaffen.

Prinzipiell bleibt zu sagen. Nach diesen Brainstorming sollten mögliche Veranstaltungsorte verfügbar sein. Fragt an verschiedenen Orten an, von Hotels, bis zu Schulen oder Unis. Zuerst der Ort, dann das Datum. Gebt kein Datum bekannt, wenn ihr alles aufgrund einer Ortsabsage wieder verschieben müsst. Die ersten Flyer könnten rein theoretisch auch einen ungenaueren Zeitraum wie "nächsten Frühling" verbreiten, aber vergesst in einen solchen Fall nicht auch eine Website anzugeben auf der das richtige Datum in Zukunft sichtbar ist.

Schließt euch doch mit einem regionalen Anime/Manga Club zusammen oder gründet zuerst einen bevor ihr euch an eine Conplanung macht. Wenn ihr euch mit schon vorhandenen Vereinen zusammenschließt bietet sich die Möglichkeit von deren eigenen Sponsoren zu profitieren. Beim Anwerben von Händlern solltet ihr nicht vergessen, dass diese ihren Lebensunterhalt mit den Verkaufen von Waren bestreiten und deshalb gewisse Vorbehalte gegenüber einer erstmaligen Convention haben. Versucht es am besten bei regionalen Händler, diese haben den Heimvorteil, dass sie gleich vor Ort verfügbar sind und deshalb weder Reisekosten noch den Preis für ein Hotelzimmer aufbringen müssen.

Schreibt Gastredner sowie Stargäste immer höflich an. In den meisten Fällen könnt ihr zwar mit Absagen oder keiner Antwort rechnen, aber dies ist kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken ;) Es ist schon großartig wenn ihr wenigstens einen Stargast ergattert. Es darf nicht vergessen werden, dass sich das Team auch um die Gäste kümmern muss.

Für die erste Con gehen auch selbstgedruckte Flyer :) diese müsst ihr dann nur noch unter die Leute bringen. In unserer heutigen Zeit ist auch an Werbung ohne SocialNetworks nicht mehr zu denken. Sobald der Name eurer AnimeConvention feststeht sind Page, twitter und facebook Pflicht.

Auf der Page sollten Infos zu Übernachtungsmöglichkeiten sowie die Anfahrt zum Veranstaltungsort gut erkenntlich auffindbar sein. Im späteren Verlauf auch das Programm, die Sponsoren, natürlich Ort und Datum und vielleicht eine spezielle Auswahl an Workshops mit SpecialGuests.

Aus diesem Brainstorming geht ihr am besten mit allerlei Möglichkeiten und Plänen hervor. Vergesst nicht auch Verantwortungen zuzuweisen oder einen Gruppenchef zu bestimmen. Die Ideen sollten umsetzbar sein.

Recherche
Informiert euch über mögliche Orte, Kosten und mögliche Termine genauer. Vorsicht, dass euer Termin sich nicht mit einen anderen überschneidet.

Verhandeln
Versucht den bestmöglichsten Deal mit Sponsoren und Inhaber des Veranstaltungsortes rauszuhandeln. Vielleicht gewinnt ihr auch eine andere Con als Partner von der ihr euch z.B. Spielkonsolen ausleihen könnt.

Vertrag 
Was auch passiert haltet alle Abkommen schriftlich mit Unterschrift fest, auch mit euren Teammitgliedern. Auch wenn ihr euren "Freunden" vertraut, mündliche Verträge und das verdrehte Gedächtnis der Menschen werden euch etwas anderes lehren.

Convention Plan
Verfasst einen Plan, der eure geplanten Ausgaben festhält, wie ihr das Geld zurück bekommen wollt, welche Events statt finden werden, wer bestimmte Aufgaben der Convention übernimmt, wo und wann sie stattfinden wird, mit wie vielen Leuten gerechnet wird, wie mit Besuchern umgegangen wird und was in einer Notfallsituation zu geschehen hat.


Sonstiges



Dinge, die auf keiner Con fehlen sollten [Akais Meinung!]
  • Eine Zeichenecke!!! Perfektes Plätzchen für gegenseitige Conhon-Einträge. Zeichen hilft gegen Langeweile, wenn auf einen weiteren Programmpunkt gewartet werden muss. Auch können dort Zeichenworkshops gehalten werden.

    Es ist am besten, wenn die Zeichenecke etwas abseits ist, aber nicht zu abseits... Es stört, wenn sich in einem durch hunderte Besucher vorbeiquetschen und es unsagbar laut von der nächsten Bühne dröhnt. Auffindbar sollte sie trotzdem sein ;)

  • verschiedene Händler mit Anime/MangaFanartikeln, jeder nimmt gerne Souvenirs mit ^_^ und Besucher einer Anime/Manga-Con freuen sich über themenbezogene Souvenirs nur umso mehr.

  • ein Cosplaywettbewerb mit eingeprobten Showeinlagen
    Ich erlebe es immer wieder aufs Neue, wie Cosplaywettbewerbe die Massen anziehen. Sie machen auch irre viel Spaß beim Zugucken. Ein Punkt den ich auf Cons nicht missen möchte.

  • eine Auswahl an verschiedenen Workshops und Vorträgen
 
Quellen

Zuerst habe ich kaum etwas zu dem Thema gefunden, aber dann habe ich tiefer in der Materie gebohrt und wirklich viel Infos auf englischen Websites ausgegraben. Für weitere Vertiefung des Themas kann ich besonders den ersten Link der aufgelisteten Quellen empfehlen.

Wie würdet ihr eine AnimeCon organisieren?
Was darf eurer Meinung nach auf keiner fehlen?

9 Kommentare

Dankeee :D Ist auch extra so hergerichtet geworden ;) Sonst sieht es bei mir leider nicht so ordentlich und stimmig aus :D

haha ♥

Hui!! Was für ein anspruchsvolles Thema! Ich glaube ich wär für sowas absolut die Falsche, weil ich noch bei keiner Einzigen war. Ich finde es sollte eine Art Ecke geben, extra für Webmaster einer Animanga-Seite oder eines Animanga-Blogs - da findet man sich vllt einfacher wieder und trifft vllt unerwartet Leute, die man sonst nicht getroffen hätte? Keine Ahnung :D

Liebe Grüße!!

Via ♥

Reply

Jaa! Das wär doch mal cool! Da würde ich dann sogar glaube ich das erste Mal so eine Con besuchen :D

Vorausgesetzt, sie ist nicht zuuu Weit weg :D

Hihi :D ♥ Falls es das tatsächlich mal geben sollte, sag Bescheid! :)

Reply

Wahnsinnsthema! Vor allem, dass du dich da ran traust! Die ganze Organisation etc., auch wenn es noch nicht fest steht. Das du dir das zutrauen würdest, finde ich echt super! :D
Ich war bisher nur auf der LBM und der GC in Leipzig, ob man das wirkliche Conventions nennen kann, weiß ich nicht. Was mich gestört hat? Hmm... Anfangs die engen Gänge, aber das bessert sich langsam. Und Zeug, was einfach ins Publikum geschmissen wird. Ich habe da schon oft Kinder beobachtet, die nach T-Shirt oder anderen Kram betteln, immer wieder kommen und zwischendurch alles fein bei Papa oder Mama abgeben. Das landet dann wohl auf ebay und das finde ich irgendwie ärgerlich. Aber gut, das ist wohl auch nicht das, was du als Antwort erwarten würdest. *lach* Nur Frustventil...

Ich habe nichts gegen weibliche Figuren, würde die deiner Schwester auch gerne mal anschauen, aber die meisten sagen mir einfach nicht zu, weil sie in den meisten Fällen auf das degradiert werden, was Männer angeblich so lieben. Und auch wenn ich die Letzte wäre, die sagen würde: "Brüste sind böse!", so nerven mich künstlich aufgeblähte Ballons und super erotische Posen total!
...
Auch wenn ich zu denen gehöre, die sich immer noch freuen, wenn man einer Figur unter den Rock gucken kann... XD

Reply

Die Idee ist wirklich großartig :D und man merkt dass du dich damit schon sehr ernsthaft auseinander gesetzt hast. Schon allein deswegen Hut ab! (Und eine weitere tolle Con in Österreich wäre doch richtig großartig! *hihi*)
Zugegeben auseinandergesetzt habe ich mich mit dem Thema noch nie, zwar kenne ich einige Personen die sich an Cons beteiligen, mitarbeiten und organisieren (kann mir dabei bei all den Erzählungen nur allzu gut vorstellen wie viel das abverlangen kann) allerdings habe ich das selbst noch nicht gemacht. :) Beteilige mich da klein aber fein lieber als Cosplayer :D.

Dabei finde ich es gerade etwas unangenehm zu dem Thema gar nicht so viel beitragen zu können denn ich bin viel zu schnell zu begeistern um zu sagen: Hööö das fand ich voll scheiße! Außer ewig lange Warteschlangen finde ich alles total okay und wenn mal was schief geht, was solls? Hauptsache man geht richtig damit um. :)

Drücke die Daumen dass du das hin bekommst und komme trotzdem nicht umhin dir meine Hilfe anzubieten. :)

Liebe Grüße
Lexi

Reply

Wirklich? Ja cool, dir würde ich das Game auch am liebsten überlassen ;) Also, auf der Disc sind keinerlei Kratzer und auch sonst ist noch alles erhalten. Da kannst du mir vertrauen! Uh, über Porto hab ich mir keine Gedanken gemacht - besonders da ich die Preise von Deutschland nach Österreich nicht kenne. Mach mir einfach nen Preis den du bezahlen würdest und gut ist ^^ Kannst mir ja mal ne eMail schreiben.

Ui, ich kenn noch niemanden der ne Con vorbereitet hat. Klingt nach ner Menge Arbeit! Wenn du eine machst, würd ich mir sogar überlegen anzureisen ;) hehe.

Reply

Uii, sehr interessant. Ich bin nicht der Con-Typ und habe noch nicht wirklich darüber nachgedacht, was für eine Wahnsinnarbeit dahinterstecken muss. :)

Aber ich wünsche dir natürlich viel Erfolg mit der AkaiCon, sollte die Idee zu einem Tat werden! ;D

Reply

Wow! Ein super Thema! Ich bin selber derzeit bissl im Organisationsfieber, wegen einem eventuellen München-Treffen, aber eine Con zu organisieren wär mir nie in den Sinn gekommen! xD
Sehr anspruchsvoll alles, aber deine Tipps finde ich sehr gut und passend! Vorallem, dass du dir das aufhalsen würdest! O_O
Bisher konnte ich mich noch nie so mit Cons anfreunden, weil ich weder kein Cosplayer noch großartiger Zeichner bin, aber zumindest zum Einkaufen und Schauen wars schon immer schön. ^^ Ich würde dir auf jeden Fall helfen, wenn du mal sowas machen würdest. ^^
Erfahrungen sammeln ist davor aber echt wichtig, also vresuch auf jeden Fall, mal wo mitzuhelfen (eben bei der AniNite).
Und berichte! :)

PS: Ich bin ehrlichgesagt echt froh, dass du die Challenge-Posts inzwischen zusammengefasst hast und daher nicht mehr so viele kommen. xD Ich mag die auch, aber ich mag auch deine anderen Themen... die Mischung machts einfach! ^^

Reply

Wirklich interessantes Thema und wer weiss, evtl. hast du ja wirklich in den nächsten Jahren deine "eigene" Con :) Ich hab früher kleinere (< 10 Leute) LAN-Parties organisiert und jetzt hab ich echt Lust, mal ne kleine aber feine GameCon zu organisieren. Die überfüllte GamesCom gefällt mir leider gar nicht.

Reply

Hey! ^^

Das ist ja wirklich ein total interessantes Thema und super Recherchearbeit. Ich wäre persönlich auch nie auf die Idee gekommen, selbst eine Con auf die Beine zu stellen, aber der Gedanke ist eigentlich ziemlich gut! Leider hab ich ja nicht viel Con-Erfahrung, deshalb wüsste ich wohl auch nicht, worauf man unbedingt noch achten muss. Gerade Sachen wie Sicherheit richten sich eben auch nach der Größe der Con.

Wenn du mal eine organisiert, schaue ich bestimmt vorbei. ^_~

Reply

UMZUG

Aktuelle Artikel nur mehr unter folgender Adresse: https://akaislaberecke.wordpress.com