Diese Website wird nicht mehr aktualisiert. Ich bin auf https://akaislaberecke.wordpress.com umgezogen, da mir das Instagram Plugin gefehlt hat und die alternativen Codes im Internetz Schrott waren ;)

Hier wird in Zukunft nichts mehr aktualisiert.
Lieben Gruß und bis bald,
Akai


Sonntag, Juni 08, 2014


Kennt ihr das oder ähnliche Situationen? Nichts ahnend spaziert ihr nach Hause, ehe euch vor eurer Haustüre plötzlich jemand aufhält und anspricht. Euch wird erzählt wie schön es ist euch wieder zu sehen und ihr könnt die Person absolut nicht einordnen. Dann folgt noch eine Geschichte von wegen das eure Telefonnummer verlegt wurde, die ihr im Grunde eigentlich nur guten Freunden oder Studienkollegen für ne Projektbesprechung gebt. Findet eurer Gegenüber auch noch herraus, dass ihr direkt vor eurer Wohnung seid, dann heißts sofort, dass er unbedingt mit in eurer Zimmer kommen muss. Mit Müh und Not wimmelt ihr die Person ab, zurück bleibt ein ein unheimliches Gefühl, aber diese Geschichte ist nicht mein Punkt, sondern das danach.

 Wenn ihr euch das nächste Mal mit Freunden trefft und erzählt was euch seltsames passiert ist, gibt es immer Leute, die dann damit anfangen das ihr Schuld daran seid. Dass ihr Schuld daran seid, weil euch ein unheimlicher Typ angesprochen hat, den ihr wahrscheinlich gar nicht gekannt habt. Dass ihr etwas Falsches angezogen habt, dass ihr eine falsche Ausstrahlung habt, dass ihr ihn durch eure Körpersprache eindeutige Signale gesendet habt, dass ihr Schuld seid, dass der Typ so aufdringlich war. Wunderschönes Blame Game oder auch Victim Blaming im extremsten Fall. Niemand ist für die Taten eines anderen verantwortlich, oder an ihnen schuld, weil das würde die Annahme bekräftigen, dass wir alle nur unmündige Schafe sind, die nicht in der Lage sind selbst nachzudenken. Wir haben einen Kopf! Wir sind alle in der Lage diesen auch zu benutzen. Wenn damit begonnen wird Schuld herum zu schieben, dann ist es im Grunde nur eine doofe Ausflucht. Noch schlimmer ist es jedoch, wenn damit begonnen wird anderen Leuten Schuld zuzuschieben, wegen Ereignissen auf die sie selbst keinerlei Einfluss hatten. Komplett egal ob man vor Ort dabei war, oder nur aus Geschichten davon weiß, wenn jemand erzählt wie unheimlich das war, dann wird er es auch als so unheimlich wahrgenommen haben. Dann wird die Person auch auf keinen Fall etwas getan haben um dieses Verhalten noch zu ermutigen. Läuft man im Sommer mit kurzer Hose rum oder einen Kleid, dann ist das keine Einladung. Wird in ruhiger Atmosphäre am See ein Buch gelesen, ist das alles andere als ein Anzeichen von grabb mich an, mir ist langweilig. Hat eine Person ständig zu erzählen, was ihr jetzt schon wieder seltsames beim Fortgehen passiert ist, dann ist es alles andere als ein Anzeichen davon, dass sie mit ihrer Ausstrahlung nur schlechte Menschen anzieht.

Wir müssen endlich verstehen, dass wenn solche Sachen passieren, oder uns solche Sachen erzählt werden, dann ist das schlimmste was man tun kann, die Schuld der Person zu geben, der diese Dinge wiederfahren sind. Es ist nicht hilfreich. Es macht die andere Person nieder, statt das Problem beim Namen zu nennen. Frauen sind alles andere als immer Schuld für das Verhalten, dass ihnen gegenüber aufgesetzt wird. Ich wünschte ein paar meiner männlichen Bekannten würden auch mal ein wenig nachdenken über das was sie von sich geben -_- aber kenn leider auch genügend weibliche Vertreterinnen, die bei solchen Sachen so reagieren.

Na, wie siehts aus? Auch schon einmal Opfer dieses Blame Games geworden, oder passiert es euch vielleicht auch, dass ihr in die selbe Falle tappt?

5 Kommentare

Sowas gibt es leider viel zu oft. Wenn ich sowas höre dann frage ich mich nur was bei diesen Personen im Kopf falsch läuft. Wie du es geschrieben hast ist niemand verantwortlich für das Verhalten eines Anderen. Niemand provoziert verletzt zu werden oder ähnliches. Das klingt doch schon lächerlich, oder?
Ich finde wenn es immer die selben Menschen sind die sowas von sich geben sollte man überlegen von ihnen Abstand zu halten, gerade wenn es 'Freunde' sind. Immer kann man sich davor leider nicht schützen, aber manche Menschen wollen es auch nicht lernen und teilen nur aus. Fraglich was passiert wenn diese in solche Situationen unverschuldet rutschen.

Reply

Wer kennt das nicht? Ich sehe es immer so, dass die Person die mit so was anfängt, selbst Angst hat und unsicher ist. Was zwar nicht das Verhalten entschuldigt, aber es macht ihnen nicht wirklich stärker anderen so zu behandeln, auch wenn sie dies wahrscheinlich selbst denken.
Sozial bin ich ja nun nicht wirklich, und angesprochen werde ich wegen meines Aussehens ganz bestimmt nicht (bin nicht freizügig, gehe immer voll bekleidet, trage immer schwarz/Punk, und bin allgemein sehr abweisend mit meiner Art), aber ab und zu traut sich doch jemand ran, und dann will ich keine Schuld für eventuelle Konflikte und Misverständnisse haben, denn ich gebe ganz sicher kein Signal was "komm her" sagt XD
Jedoch bin ich für vieles aufgehängt worden, wofür ich nichts kann, meistens weil ich Asperger habe. "So ist es einfach, da kann ich nichts dran ändern" wird oft als eine Entschuldigung meinerseits gesehen, und dann hängt wer wieder über mich, und meint es sei doch meine Schuld alles, und ich habe nicht genug getan, und blah blah blah. Seid meine Psychologin aber denselben Satz benutzt hat, und ich jetzt meine "Unschuld" auf Papier habe, ist es mit dem Blame Game etwas ruhiger geworden.
Aber naja, irgendwie kann man das mit sozialem Verhalten nicht wirklich vergleichen, denn so was hat man nicht auf Papier, und wenn man alleine unterwegs ist, ist es sein eigenes Wort gegen das von jemand anderem, der wahrscheinlich nicht mal selbst da war. Das Einmischen in Situationen und Diskussionen wovon man keine Ahnung hat, sollte man einfach lassen, denn jemand wird damit verletzt, und trägt dann ganz unnötig die Schuld.

Reply

Es ist ziemlich lächerlich und doch passiert es so oft. Ich mische mich nicht in Gespräche von Fremden ein, aber mir kommt immer das Würgen, wenn ich solche Situationen miterlebe. Irgendwie laufen sie immer gleich ab, zuerst ist die andere Person baff und dann lässt sie sich langsam davon überzeugen, dass es ihr Fehler war. Das kann es doch nicht wirklich sein :/ und du hast vollkommen Recht wenn es "Freunde" sind, dann sollte man wirklich einmal die Beziehung zu dieser Person überdenken.

Reply

So ein Verhalten macht auch niemanden stärker, höchstens stutzt es eine andere Person zurecht und impft ihr Unsicherheiten ein, die wirklich nicht sein müssen :/ da wäre zumindest ein wenig Einfühlungsvermögen nichts verkehrtes. Manchmal wirkt das richtig gemein und so etwas muss doch wirklich nicht sein.

Ja, du hast ne Bestätigung xD haha, bist am besten von uns allen davon gekommen. Manchmal wünschte ich, dass Menschen Tests machen müssten, womit festgestellt wird ob sie auch ja wissen wie man respektvoll miteinander umgeht. Zumindest das ist etwas, dass jeder lernen sollte. Klar klappt das mit den Emotionen nicht immer, aber wenn man keine Ahnung hat und jemanden verletzten könnte, dann sollte man das auch einfach nicht tun oder zumindest versuchen es nicht zu tun. So etwas würde die Welt einfach gleich zu einen viel erträglicheren Ort machen :)

Reply

Ich habe jetzt nicht die Kommentare komplett gelesen, aber fühle mich trotzdem so als sei ich die einzige, der das noch nicht passiert ist .. Vielleicht auch weil ich mich auf das Beispiel beziehe mit dem "unbekannten" vor der Tür. Die Situation an sich ist mir definitiv schon mehrfach passiert.. bei einigen grübel ich heute noch wer das war oder was der jetzt genau von mir wollte .. aber wann immer ich von solchen Situationen erzählt habe.. egal ob männlich oder weiblich .. habe ich noch nie solche Sätze gehört. Viel mehr wurde vielleicht kurz gelacht, überlegt wer das gewesen sein könnte/was derjenige gewollt haben könnte und gut war O.o Bin grad doch leicht schockiert, wie man noch reagieren kann .. und vor allem mit dem allgemeinen Schuld anderen unterschieben. Das kenne ich sonst nur, wenn irgendwas schief geht und man jemand anderen für das Versagen, die Schuld gibt. Jedoch habe ich auch schon via YouTube Nachrichten gehört, dass es tatsächlich Leute gibt, die glauben, dass Frauen selber Schuld sind, dass man vergewaltigt wird.. Hab das bis heute nie verstanden und werde ich auch nie. Wie man auf so einen Blödsinn überhaupt kommen kann O.o Klar wenn ich mich wie ne Dame vom Strich anziehe, sollte man sich nicht wundern, wenn man blöde Kommentare bekommt.. denn da hat man definitiv selbst schuld, aber bei allem anderem ... >.>

Reply

UMZUG

Aktuelle Artikel nur mehr unter folgender Adresse: https://akaislaberecke.wordpress.com