Diese Website wird nicht mehr aktualisiert. Ich bin auf https://akaislaberecke.wordpress.com umgezogen, da mir das Instagram Plugin gefehlt hat und die alternativen Codes im Internetz Schrott waren ;)

Hier wird in Zukunft nichts mehr aktualisiert.
Lieben Gruß und bis bald,
Akai


Montag, Juli 07, 2014


Das nächste Thema ist....

Besessenheit

 Besessen von einer Idee, vom toten Geist der Uroma, vom Gefühl der Rache oder einfach nur, ja eben, Besessenheit. Vielleicht aber auch besessen von etwas gar nicht mal so abwegigen wie in 9.



52 Animations #11


Story
#9 erwacht in einer postapokalyptischen Welt ohne Menschen. Vor ihm liegt sein toter Erschaffer am Boden. Verwirrt von dieser neuen Umgebung macht er sich auf die Außenwelt zu erkunden und übersieht ein Kästchen mit seinen Namen. Er findet andere so wie er und er findet die Roboter, die größte Bedrohung für sich und seinesgleichen.

Eigene Meinung
Sandsäcke, die rumlaufen und sprechen können, hurrrraaaahhh! Wahrlich mein erster Gedanke beim Angucken dieses Filmes. Ich war nicht sonderlich begeistert, doch die Story an sich geht viel tiefer und trumpft mit der einen oder anderen interessanten Wendung auf.

Nach kurzer Zeit sind mir die unterschiedlichen Charaktere ans Herz gewachsen, sie sind wirklich mit Herz versehen und bevölkern die menschenleere Welt mit Leben. Es ist eine extrem simple Geschichte bei der sich alles nur ums Überleben und das Bekämpfen des großen Feindes, der Roboter dreht. So an sich fand ich nichts wirklich herausstechendes, aber ich wollte immerhin nur dranbleiben, um zu sehen was mit unseren naiven Helden passiert, der so vieles falsch macht, aber sich immerhin zusammenreißt alles wieder hinzubekommen :)

4 Kommentare

Ich hab den mal auf Netflix gesehen, glaube letztes Jahr oder so. Oder eher, mein Freund wollte ihn sehen, und ich habe dann nebenbei mitgeguckt XD
An viel erinner ich mich leider nicht mehr, aber die Stimmung war ganz schön düster, und es war ganz sicher kein Film für kleine Kinder <_<
Also die Handlung an sich fand ich ja ganz nett, aber es war wieder so eine David gegen Goliath Geschichte, mit den kleinen Puppen gegen den grossen Robotern. Die Roboter waren aber schon gruselig...

Reply

Die Roboter waren erschreckend. Ich glaub kleine Kinder waren auch hier nicht die Zielgruppe, es geht auch storytechnisch zu sehr ins philosophische dafür ö-ö anders als bei Coraline, wo das ganze Setting einfach nur erschreckend wirkt warens hier auch die Themen. Da bliebe so viel mehr zum Nachdenken zurück, natürlich wieder die Roboterpanikmache, aber auch das Erschaffen vom Leben wären gute Diskussionspunkte.

Reply

Irgendwie sieht das ja interessant aus.. vielleicht beschäftige ich mich damit ja mal ^.^ aber eigentlich bin ich nur eben schnell hier um dir endlich mal mitzuteilen, dass ich aus der Animations Challenge aussteige. Es wäre ehrlich gesagt nur noch pures zwingen mir solche Animationsfilme anzusehen, aber eventuell werde ich bei dem ein oder anderem Thema was in den Kommentaren da lassen ^.^

ach und übrigens habe ich jetzt bei mir im Footer nen "Blogger Freunde" Bereich und würde dich da gerne verlinken. Wenn du nichts dagegen hast?

Reply

*hust* ich sollte mir angewöhnen unter meinem wordpress Acc kommentare zu schreiben oder wenigsten meine wp adresse am ende hinzuschreiben ^.^"
chaotischkreativ.wordpress.com

Reply

UMZUG

Aktuelle Artikel nur mehr unter folgender Adresse: https://akaislaberecke.wordpress.com