Diese Website wird nicht mehr aktualisiert. Ich bin auf https://akaislaberecke.wordpress.com umgezogen, da mir das Instagram Plugin gefehlt hat und die alternativen Codes im Internetz Schrott waren ;)

Hier wird in Zukunft nichts mehr aktualisiert.
Lieben Gruß und bis bald,
Akai


Donnerstag, Oktober 23, 2014

 
Erasmus im Norden oder auch im Westen von Großbritannien. Ich dachte es wäre endlich vorbei und ich hätte endlich meine Ruhe. Pardon, dass ich noch immer nicht darüber gebloggt habe, aber es war einfach anstrengend dort, weil alles so daneben und schief gegangen ist. Ich hab auch noch immer nicht die Wegwerfkamera von dort entwickeln lassen und allzu oft war ich nicht mit der Spiegelreflex unterwegs, weil ich so viel gegangen bin und sie doch schwer auf Dauer ist.

Ja, ich kann sagen Erasmus war eine meiner allerschlimmsten Erlebnisse bisher. Zusammenwohnen mit pubertierenden Jungs - an sich waren sie eh am Abschließen von Bachelor, die gewiss auch nicht im hohen Alter da rauswachsen. Kleinkinderstreiche, vollgekotzte Klos, eine Abwasch, in der über ein Monat das dreckige Geschirr drin steht und natürlich Schimmel im Bad... was eigentlich ja für dort eh normal ist, wie ich dann später erfahren hab. Und eine Erasmusgruppe, wo gerade mal eine handvoll männlich war, also von 100 Leuten, 5 Kerle dazwischen waren. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das negativ oder positiv war, aber zumindest von Zickenkrieg hab ich nichts mitbekommen xD also wirds schon gut so gewesen sein.

Es ist organisatorisch sehr viel schief gegangen, falsche Anmeldungen, Rausgeworfen werden aus Zimmer - wollt ja eh weg, aber war blöd getimt mitten im Monat -, Kursfehler, Systemfehler und jetzt im Nachhinein hab ich nur die Hälfte meiner gemachten Credits bekommen. Im Grunde hab ich noch nie so viel Pech und Fehler auf einen Haufen gesehen. Ich frag mich immer wieder warum ich mir das freiwillig angetan hab. Na klar, damit ich einmal richtig Animation studieren kann und das war eben leider die einzige Partneruni mit den Fach. Erasmus in einen weiteren Mischmaschstudium hätt mir nicht viel gebracht. Mir kommt nur vor, dass wenn du Erasmus wirklich für dein Studium und deinen persönlichen Werdegang verwendest, dann stehst irgendwann ohne Boden unter den Füßen da. Viele andere habens nur aus Spaß oder weil sie Großbritannien interessiert hat gemacht. Ich war da sowieso eine Ausnahme, weil bei mir etwas anderes im Vordergrund gestanden ist. Wenn ich jetzt Monate danach zurücksehe muss ich sagen, die Ausbildung dort war top, die Professoren waren top, die Unterstützung in meiner eigenen Richtung war fantastisch, aber die äußeren Umstände waren doch seltsam. Die aus den Zimmer rauswerf Geschichte ist eigentlich länger, aber da haben einfach so viele unglaubliche Zufälle zusammengespielt, dass ich mir selbst noch denk, dass kann doch nicht wahr sein...

Leider wurde es danach daheim nicht besser, da der neue/alte Freund meiner Schwester es liebte um 3 Uhr morgens laut Monolog zu führen. Ich hab mich monatelang aufgeregt und bin monatelang ignoriert worden und hatte monatelang echtn großes Schlafdefizit. Die letzten beiden Monate waren im Vergleich zum restlichen Jahr ein Traum, der Himmel auf Erden. Bis ich heute endlich das Zeugnis von dort bei meiner Uni abholen gegangen bin x__x es ist noch nicht vorbei.... und das finde ich im Grunde wirklich lächerlich. Du begibst dich in ein Programm, aber du musst in diesen Programm jeder Kleinigkeit nachrennen, obwohl es schon Jahre dort läuft. Auch war die Informationsausgabe weder von dort, noch von der Heimatuniversität ausreichend. Die eingeteilten Koordinatoren haben sich selbst nichts ausgekannt, zwar lieb viel versucht, aber das Programm an sich nicht durchschaut. Auch war es nahezu unmöglich in einer Krisensituation an eine Person zu kommen, ich bin als ich ohne Wohnung dastand nur immer weitergeschickt worden und weiter und weiter... solange bis ich nur mehr heim wollte. Ich erwarte nicht, dass mir alles abgenommen wird. Ich hab dann nach langer Suche sogar selbst ne echt liebe Wohnung gefunden, aber ich hatte einfach keinerlei Energie - *hüstel* Geld - mehr das durchzuziehen und dann wird noch Salz in die Wunde gestreut. Eigentlich gäbe es ein Notfallauffangheim.... eine Information, die wirklich viel, viel dringender nötig gewesen wäre. Nicht erst dann, wenn ich das Hotel für die letzten Wochen genommen hab, weil mich das wochenlang rumsiedeln von einer Bekannten zur nächsten extrem ausgezehrt hatte und ich bei allen Projektabgaben hinten nach bin.

Ich habe meinen Erasmus dann auch abgebrochen, da das neu gefundene Zimmer viel zu teuer war und von daheim dauernd gekommen ist, dass wir kein Geld haben. Ich wundere mich immer noch, warum ich mir diesen Stress freiwillig angetan habe. Hätte ich gewusst was mich erwartet hätte ichs gelassen, oder mir nurn Erasmus als Urlaub im Süden gegönnt.

2 Kommentare

Das ist wirklich das krasseste, was ich bisher vom Erasmus gehört habe. Klar, man hört oft das Zimmer war mies, die Leute waren unfreundlich, die Uni/Kurse war bescheiden, aber bei dir hat sich ja wirklich ein Unglück an das nächste gereiht... Ganz ehrlich: Respekt, dass du das so lange überhaupt versucht hast durchzuziehen. Ich wäre schon nach einigen Tagen heulend nach Hause abgereist.
Wahrscheinlich ist dir auch das passiert, was mich immer vom Erasmus abgehalten hat und wieso ich lieber erst ein finanzielles Polster haben möchte, bevor ich meinen Auslandsaufenthalt selbst organisiere und ihn nicht ins Studium quetsche, weil ich den für den Master brauche.

Ich hoffe du hast dich bis jetzt ein bisschen von alle dem erholen können, wenn nicht, dann wickele ich dich jetzt einfach in eine virtuelle Decke, gebe dir ein Gläschen Tee und leckere Kekse. ;)

Reply

Ich hatte einen kleinen finanziellen Polster anfangs u_u aber all meine Kalkulationen sind vom steigenden Wechselkurs und den sauteuren Lebenserhaltungskosten zu nichte gemacht worden. Ich glaub es ist gescheider, sowas außerhalb vom Studium zu machen, da man dann zumindest weiß ich steh das alleine durch und bei Probs nicht rumgeschickt wird.

Oh danke :3
*kekse knabbert*

Reply

UMZUG

Aktuelle Artikel nur mehr unter folgender Adresse: https://akaislaberecke.wordpress.com