Diese Website wird nicht mehr aktualisiert. Ich bin auf https://akaislaberecke.wordpress.com umgezogen, da mir das Instagram Plugin gefehlt hat und die alternativen Codes im Internetz Schrott waren ;)

Hier wird in Zukunft nichts mehr aktualisiert.
Lieben Gruß und bis bald,
Akai


Dienstag, Januar 20, 2015

 
Bist du verliebt? In wen bist du verliebt und warum bist du gerade in diese Person verliebt? Bin ich die einzige Person, die sich diese Fragen immer wieder stellt? Auf jeden Fall nicht die einzige, die sich wegen seltsamen Datingseitentipps aufregt, oder? xD Hoffentlich nicht! Sonst hab ich die Hoffnung für die Menschheit wirklich verloren.

Every single guy you ever had a crush on made YOU chase HIM.
- Dating Seite xy,  aus einem offenen Brief bezüglich weiblicher Kritik in den Kommis an unfairen Methoden
Ähm... ja... womit soll ich anfangen? Vielleicht damit, dass ich jeden Typen mit dem ich mir je etwas vorstellen konnte nicht nachgelaufen bin, weil ab den Zeitpunkt war ich im Prozess des Nachlaufens schon so grantig, dass ich mir nichts mehr vorstellen konnte. Nachgehangen in der Verliebtheit vielleicht, aber auf keinen Fall mehr bereit eine Beziehung einzugehen oder weiter zu führen. Ich hab auch einfach allgemein weniger Interesse am Beziehungen haben als der Rest der Welt - ist auch leicht wenn die bei dem Thema durchdreht - aber die Male wo es mich erwischt hat, war es immer, weil mir die Hilfsbereitschaft und Selbstlosigkeit einer Person imponiert hat. Fällt mir verdammt schwer zu glauben, dass ich damit die einzige Person bin. Echt jetzt....

Solche Irrglauben wie aus dem Zitat liest man allzu oft, aber im Grunde ist doch jeder Mensch in dieser Beziehung - in jeder Beziehung ;P , so wie auch im Leben allgemein, anders. Es gibt kein ultimatives Geheimrezept, außer vielleicht mit sich selbst im Reinen sein, aber wer weiß ob das wirklich hilft? Mich schüttelts manchmal leicht wenn ich diese Online Ratgeber lese, aber doch habe ich Interesse, weil es ja anscheinend wirklich Leute zu geben scheint, die jedes Wort für bare Münze nehmen. Ich wundere mich, wie bei manchen scheinbar selbstverständlichen Tipps das große AHA- Erlebnis kommt?

Aber die gibts ja nicht nur für ein Geschlecht, sondern mehrere - muss demnächst mal die Datingtipps für homo-/bi-/und was auch immer sexuelle es gibt angucken. Es ist spannend zu sehen welche geschlechtlichen Erwartungen durch die speziellen Tipps für Männer und Frauen immer weiter produziert werden. So lange produziert bis ein gegebener Tipp die Realität wird. Bis eine geschlechtliche Zuordnung vom "Mann sein" oder "Frau sein" durch Selbstproduktion und Wiederholung eine unumstößliche Wahrheit wird, obwohl sie das gar nicht ist. Die Frau darf nicht auf den Mann zugehen, sie muss sich jagen lassen, während der Mann die Frau vorerst ignorieren muss, damit er ihr zeigt, dass er der Boss ist. Kurze Frage... in welchem Jahrhundert leben wir? Wieso wird das zu einem Kampf mit tausend unnützen Regeln aufgezogen, wenn es doch einfach funzt wenn es passt? Sonst hat es einfach nicht gepasst oder passt vielleicht in der Zukunft noch. Niemand weiß, was im Leben passieren kann xD aber sich einen Kriegsplan für eine Beziehung zurechtlegen? Nichts Besseres zu tun? ;P

Was denkt ihr zu dem Thema? Schon mal eine dieser ominösen Websites aufgesucht. Ich rate es jeden an, der etwas lachen will xD ich tu es zumindest wenn ich mich da durchlese und es einfach nicht schaffe die Tipps ernst zu nehmen. Ob es wohl wirklich Leute gibt, die sich das als Mantra nehmen? ö_ö Hoffentlich nur die guten selbstverständlichen und nicht die, die andere Menschen runter machen.

2 Kommentare

Ein sehr interessantes Thema. Ich weiß nicht, wie viel ich dazu sagen kann, da ich selbst Single bin, allerdings nicht auf der Suche. Ich denke mir: Wenn ich mich verliebe, dann passiert und wenn nicht, dann nicht. Ich bin nicht zwangsläufig auf einen Partner angewiesen, aber mit der Einstellung fühle ich mich oft allein auf weitem Feld. Gut zu lesen, dass es nicht ganz so ist. :)

Absichtlich eine Datingseite aufgerufen, um solche Tipps zu lesen, habe ich noch nicht, aber als ich irgendwann mal den TV angemacht habe und auf einem der privaten Sender so eine "Promistalkersendung mit sinnfreien Tipps zu Mode und Make-Up" gesehen habe, gab es da auch Tipps für Frauen und was sie tun sollten, um sich einen Typen zu angeln. Ich saß davor und habe nur mit dem Kopf geschüttelt. Mal abgesehen davon, dass ich in den meisten Fällen das genaue Gegenteil von diesen Dingen tue, hat es mich innerlich nur aufgeregt, dass damit wieder viele Vorurteile geschürt werden. Frauen mit kurzen Röcken? "Na klar,die wollen einen Typen heiß machen." Wenn sie vergewaltigt werden? "Naja, irgendeinen Typen haben sie ja dann offensichtlich heiß gemacht." Klar verstehen es dann viele nicht, dass es auch Menschen gibt, die etwas anziehen oder sonstwas tun, weil es ihnen Spaß macht.
Und was ist mit den Frauen, die keine Röcke tragen wollen, sich sexy unwohl fühlen oder einfach ungern viel Haut zeigen? Sind die dann nicht fraulich? Nicht begehrenswert? Hässlich sogar?
Wenn ich gerne schlabberige Pullover trage, meine Milchschnitte in ihre Einzelteile zerlege, bevor ich sie esse oder lieber ein Buch lese, als in den Club zu gehen und ich DESHALB unattraktiv für eine Beziehung bin, dann bin ich ehrlich gesagt lieber glücklich das zu tun und zu lassen, was ich will, als mich für irgendwen zu verstellen, um... Ja... Um was eigentlich zu sein? Eine Frau, wie sie sein soll? Uniform? Wofür sind diese Tipps denn gut, wir sind doch alle individuell und verschieden und doch nicht so verschieden, als das es nicht irgendwo jemanden gäbe, der nicht genau so drauf ist, wie man selbst und einen genau dafür mag?
Ich sehe jedenfalls nicht den Sinn darin mir von irgendwem erzählen zu lassen, wie eine Frau zu sein hat oder wie ich mich gegenüber einem Partner zu verhalten habe...

Reply

Pfffft, "Tipps"... Hier ist mein Tipp: Sei du selbst, und wer es nicht mag, kann sich ja schön verkrümeln <_<
Ich verstelle mich nie, und habe es meinem Freund gegenüber auch nie getan, auch wenn ich es war die ihm "geangelt" hat. Wie ich das geschafft habe? Ich hab ihn zu Kekse eingeladen! (world's best tip right there *big flashy neon sign*)
Ne, über solche Datingtipps und so kann ich auch nur müde lachen. Ich bin zwar seit Jaaahren nicht mehr Single, aber als ich es war, scherte ich mich doch einen Dreck darum was man tun sollte oder nicht, um sich nen Typen zu angeln. Ich wollte ehrlich gesagt gar keinen Freund haben... und mein Freund zu dieser Zeit auch gar keine Freundin *lach* Aber es findet sich wer sich finden soll.
In der heutigen Zeit verlieben sich die Leute auch nicht mehr wirklich. Man findet einen Partner, ist zusammen bis man null Bock mehr hat, und wirft den Partner dann wieder weg. Wenn die Datingseiten und Co. wirklich Tipps geben wollen, dann nicht wie man sich findet/angelt, sondern wie man zusammenbleibt, denn da liegt das eigentliche Problem finde ich. Doch damit machen sie ja kein Geld...

Reply

UMZUG

Aktuelle Artikel nur mehr unter folgender Adresse: https://akaislaberecke.wordpress.com